Rum Tasting Notes

iOS-App für Rum-Verkostungsnotizen

News   •   18. Dezember 2018

Die gesamte Rum-Sammlung – immer in der Hosentasche?

Seine gesamte Rum-Sammlung immer in der Hosentasche dabeihaben? Alle jemals angefertigten Verkostungsnotizen stets zur Hand? Für alle iPhone-Besitzer ist dies ab sofort möglich. Der Software-Entwickler und Rum-Fan Oliver Gerhardt hat vor wenigen Tagen die erste iOS-App speziell für Rum-Verkostungsnotizen veröffentlicht: Rum Tasting Notes.

Die App beruht auf einer stetig wachsenden Datenbank mit derzeit über 1500 verschiedenen Rums. Oliver überprüft dabei alle Einträge selbst, um eine konstante Qualität der Daten zu gewährleisten. Neben allgemeinen Angaben zu Destillerie, Land, Stil, Klassifizierung und Alkoholgehalt enthalten die Einträge auch zahlreiche Informationen zum Herstellungsprozess (Ausgangsmaterial, Fermentation, Destillation, verwendete Fässer). Abfüllungen, die noch nicht in der Datenbank enthalten sind, können manuell hinzugefügt werden. Nach einer redaktionellen Prüfung werden die Einträge dann der gesamten Community zur Verfügung gestellt.

Rum-Info
Informationen über den Rum

Eigene Tasting-Notes und Vergleich mit der Community

Die Kernfunktion der App besteht in der Verwaltung der eigenen Rum-Sammlung. Dazu werden die in der Datenbank hinterlegten Einträge in die private Sammlung übernommen – als noch geschlossene, bereits geöffnete oder leere Flasche. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, Tasting-Samples zu speichern oder einen Wunschzettel anzulegen. Nachdem der Rum der eigenen Sammlung hinzugefügt wurde, geht es an die Tasting-Notizen. Die App führt dabei Schritt für Schritt durch die einzelnen Verkostungsphasen: angefangen bei Farbe und Viskosität über Geruch und Geschmack bis hin zum Abgang.

Besonders praktisch sind die von der App angebotenen Hilfestellungen beim Verfassen der Tasting-Notes: So kann man beispielsweise über das allgemeine Aromaspektrum „fruchtig“ weitere vorgeschlagene Unterkategorien (z. B. „Aprikose“, „Kirsche“ etc.) auswählen und gelangt so zu immer genaueren Beschreibungen. Auch die Eindrücke anderer App-Nutzer lassen sich als „Tipps“ abrufen. Über Schieberegler können fünf eher allgemeine Geruchs- und Geschmacksdimensionen (Süße, Frucht, Würze, Holzig, Rund) festgelegt werden. Auf diese Weise erhalten gerade Einsteiger viele nützliche Hilfestellungen beim Verfassen der Tasting-Notizen und eine sinnvolle Struktur für die Rum-Verkostung. Am Ende kann eine Gesamtbewertung für den Rum (maximal 100 Punkte) vergeben werden.

Ein besonders interessantes Feature: Nachdem man die eigenen Verkostungsnotizen gespeichert hat, kann man diese mit den Eindrücken und den Bewertungen der Community abgleichen. Dadurch enthält die App auch einen interaktiven Aspekt. Nach Anlegen eines Benutzerkontos können die Tasting-Notizen mit weiteren iOS-Geräten synchronisiert werden. Zusätzlich lässt sich die Sammlung als CSV-Datei exportieren, um sie auch außerhalb der App zu nutzen.

Tasting Übersicht
Tasting-Übersicht

Rum Tasting Notes im App Store

Rum Tasting Notes erlaubt es Rum-Freund*innen, professionelle Verkostungs-Notizen zu erstellen und diese überall zur Hand zu haben. Da der Nutzen der App (auch) mit der Nutzerzahl korreliert, bleibt zu hoffen, dass sich viele Rum-Fans beteiligen.

Die App ist kostenlos im App Store erhältlich. Mit der Grundversion lassen sich zehn eigenen Rums verwalten. Wer Rum Tasting Notes ausgiebiger nutzen möchte, kann die Sammlung via In-App-Kauf um zehn weitere Rums (1,09 €) bzw. unbegrenzt (6,99 €) erweitern.

 

Website: http://rumtastingnotes.de

Facebook: https://www.facebook.com/RumTastingNotes

Oliver Gerhardt
App-Entwickler Oliver Gerhardt
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

5 Kommentare zu „Rum Tasting Notes“

  1. Prima Performance, sehr aufschlussreich auch für Laien. Man bekommt Lust darauf die verschiedenen Arten von Rum zu probieren.
    Wir verwendeten Rum nur zum Backen, für Rumtopf und in den Tee.

  2. Lindner - Stern

    Das ist ja ein Ding. Bisher kommt Rum bei uns im Tee und in verschiedenen Kuchen vor.
    Demnächst wird uns aus Cuba eine Flasche mitgebracht. Da sind wir jetzt schon mal auf’s Probieren gespannt.
    Grüße aus LB

  3. Christoph Vieten

    Absolut mal etwa sinnvolles für den veritablen Connaisseur edlen Rums. Allen Stroh-Rum 80% Enthusiasten hier in Österreich, die beabsichtigen selbiges Getränk pur zu genießen wird diese App nur Spaß machen, falls anschließend die Geschmacksensorik noch funktioniert bzw. der erste Schluck prinzipiell überlebt wird.

    Frohe Weihnachten!

  4. Pingback: Rum-News aus dem Netz – Frühling 2019 – Rum-Magazin

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.